Klassik-Highlight am Sonntag 22. September

Mittwoch, 03.Juli 2019

Meisterpianist Menachem Har-Zahav spielt Liebestraum

Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch bei uns in der Region. Ausnahmekünstler Har-Zahav, der hier die Freunde virtuoser und ausdrucksstarker Klaviermusik bereits mehrfach begeistert hat, präsentiert am Sonntag, dem 22. September um 17 Uhr mit dem berühmten „Liebestraum“ von Franz Liszt, den wunderschönen „Papillons“ (Schmetterlinge) von Robert Schumann und weiteren Stücken von Johannes Brahms, Claude Debussy und Liszt einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Klavierliteratur.

Weiterlesen

Singen und Musizieren mit dementiell veränderten Menschen

Montag, 06.Mai 2019

Hohe Nachfrage bei Kurs im Musikbildungszentrum

„Singen mit unseren an Demenz Erkrankten macht sie fröhlicher, ausgeglichener und aktiviert
Erinnerungsinseln“, so eine Teilnehmerin des Kurses, der am 04. Mai im Musikbildungszentrum Südwestfalen stattfand. Die Landesmusikakademie Heek veranstaltete die Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit gemeinsam mit dem Förderverein des Zentrums. Die renommierte Dozentin Marlis Marchand ermöglichte den überwiegend aus der Region kommenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen tiefen Einblick in das Konzept der musikalischen Gruppenarbeit. Weiterlesen

Bildungszentrum der deutschen Spielleutemusik in Bad Fredeburg geplant

Freitag, 15.März 2019

Absichtserklärung jetzt im MBZ unterzeichnet

Der Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV), Kay Prieß, Bundesmusikdirektor Ralf Subat, der Landrat des Hochsauerlandkreises, Dr. Karl Schneider, und der Bürgermeister der Stadt Schmallenberg, Bernhard Halbe, haben jetzt die Absicht erklärt, ein Bildungszentrum Spielleutemusik im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg einzurichten.

Bundesmusikdirektor Ralf Subat (Harsefeld) betonte die Notwendigkeit, ein Zentrum für die deutsche Spielleutemusik mit etwa 4.000 Vereinen einzurichten. Ziel ist die Verbesserung der Qualität der Spielleutemusik in Deutschland.
Weiterlesen

Nachhaltige Impulse und wegweisende Visionen

Donnerstag, 29.November 2018

Am 22. Oktober verstarb Georg Scheuerlein (60), langjähriger Leiter der Musikschule des Hochsauerlandkreises und des Fachdienstes Kultur.
Er hat mit seinem Wirken und seinen Überzeugungen mehr als nur den Grundstein für das heutige Musikbildungszentrum Südwestfalen gelegt.

Sein musisches und pädagogisches Schaffen war von der Überzeugung geleitet, dass Musizieren als persönlichkeitsbildendes, Menschen zusammenführendes Wirken jedem zugänglich sein müsse und die Teilhabe an Kulturellem jedem ermöglicht werden könne.  Das hat er beispielhaft in seiner Arbeit als Pädagoge und Leiter der Musikschule des Hochsauerlandkreises gelebt. Das hat er genauso in seinen visionären Kulturprojekten verwirklicht. Ob „Sauerland Herbst“ oder „Luther reloaded“, die  Menschen in Südwestfalen haben auf ganz unterschiedliche Weise nachhaltige Impulse durch ihn und mit ihm erlebt.

Weiterlesen

Stressauszeit mit jungem „Trio Sérénade“

Mittwoch, 28.März 2018

Das ukrainische „Trio Sérénade“, nach der Pariser Musikgesellschaft „La Sérénade“ benannt, lädt am Sonntag 25. November um 19 Uhr zu einer aussergewöhnlichen Reise durch Klassik und Romantik ein, die Alltag und Sorgen vergessen lässt.

Vitalii Nekhoroshev an der Klarinette, Kateryna Kostiuk mit der Violine und Violina Petrychenko am Klavier haben alle drei in Köln Musik studiert und bieten ihrem Publikum im Kammermusiksaal des Musikbildungszentrums gute Unterhaltung mit Werken von Vanhal, Mozart, Schumann und Khachaturian.

Veranstalter: Kulturelle Vereinigung Schmallenberg Sauerland e. V.

Kartenvorverkauf und weitere Informationen hier.

Ausnahmecellistin Maria Kliegel spielt 300 Jahre altes Instrument

Donnerstag, 02.November 2017

Sie ist in der ganzen Welt bekannt für ihre herausragende Interpretation klassischer Werke: Die Ausnahmecellistin Maria Kliegel gab am Sonntag, 12. Nov. 2017 ein Konzert in der ausgezeichneten Akustik des Kammermusiksaals des Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg. Die Künstlerin spielte dabei auf einem 300 Jahre alten Cello des venezianischen Instrumentenbauers Carlo Tononi und wurde von Oliver Triendl am Flügel begleitet. Die Kulturelle Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V. konnte mit diesen herausragenden Künstlern erneut einen Hochgenuss für Musikliebhaber bieten.

Stardirigent Järvi macht Bad Fredeburg zum Klassik-Hotspot

Donnerstag, 04.Mai 2017

Westfalenpost, Artikel von M. Willer: Stardirigent Järvi zu Gast im MBZ Südwestfalen

Die Anliegen der Region einbringen

Dienstag, 12.Juli 2016

Das MBZ ist als Einrichtung für Südwestfalen gedacht. Optimale Probebedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten für Ensembles, Chöre und Orchester aus dieser großen Region ermöglichen, war das Anliegen der Förderung im Rahmen der REGIONALE 2013.

Jetzt wurde ein gemeinnütziger Förderverein gegründet, der genau diesem Anliegen Nachdruck verleihen soll. Wichtige Institutionen und Verbände, die 5 Kreise, engagierte Städte und natürlich Einzelpersonen können sich hier einbringen, um gezielte Projekte, die Bedürfnissen der großen Region im musischen Bereich aufnehmen, zu initiieren.

Stipendien, Weiterbildungen, das Entwickeln von musischen Integrationsmöglichkeiten der Kulturen, gesundheitsförderliche Angebote für ältere Menschen; die Themen sind breit gefächert.

Machen Sie mit, bringen Sie Ideen ein, engagieren Sie sich für Südwestfalen.
Alle Informationen finden Sie in Kürze hier unter dem Menüpunkt „Förderverein“.

Gelungene Premiere

Donnerstag, 15.Januar 2015

Das neue Funktionsgebäude des Musikbildungszentrum Südwestfalen (MBZ) hat am Neujahrstag seine Feuertaufe bestanden. Die JungeBläserPhilharmonie NRW hatte nach intensiver Probenarbeit am neuen Konzertprogramm am Neujahrstag zum öffentlichen Konzert in den neuen Konzertsaal des MBZ eingeladen. Weiterlesen

Neues Musikfunktionsgebäude hat ab Weihnachten 2014 erste Nutzung

Donnerstag, 04.Dezember 2014

Die Junge Bläserphilharmonie NRW wird ab 27.12.2014 das neue Gebäude erstmalig nutzen. Bis dahin sollen die wesentlichen Arbeiten abgeschlossen sein, so dass wir dann zum ersten Mal hören werden, wie die neuen Räumlichkeiten klingen. Bei der geplanten öffentlichen Generalprobe am 1. Januar um 16 Uhr im neuen Konzertsaal, sind Besucher herzlich eingeladen, sich von der eindrucksvollen Akustik und dem herausragenden Ensemble begeistern zu lassen.

Ältere Beiträge